Case Management

 

Das Case Management Berufsbildung engagiert sich für Jugendliche und junge Erwachsene mit erschwerten Startbedingungen und mehrfachen Herausforderungen beim Einstieg in eine Berufslehre und während der Ausbildung – bis zum erfolgreichen Abschluss. Das Angebot ist unentgeltlich, freiwillig und vertraulich. Das Angebot umfasst:

  • Planung von geeigneten Schritten auf dem Weg in eine berufliche Grundbildung
  • Unterstützung, Beratung und Coaching vor und während der Ausbildung
  • Organisation und Aktivierung von geeigneten Unterstützungsangeboten
  • Koordination von beteiligten Fachpersonen, Institutionen, Lehrbetrieben und Schulen.

 

Für wen ist das Angebot

Das Case Management Berufsbildung richtet sich an junge Menschen, die mit vielfältigen und komplexen Schwierigkeiten kämpfen und vor und während der beruflichen Ausbildung Unterstützung benötigen. Dies ist gegeben, wenn verschiedene Fachstellen beteiligt sind, neben schulischen Problemen auch die private Situation schwierig ist, die persönlichen Schwierigkeiten so gross sind, dass es Auswirkungen hat im Lehrbetrieb.

Auch Lehrbetriebe, Fachpersonen, Schulen und Eltern können beim Case Management Berufsbildung Unterstützung und Beratung beantragen.

 

Voraussetzungen

Alter: Schülerinnen und Schüler ab dem 8. Schuljahr, sowie Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 26. Altersjahr vor und während der Ausbildung.

Wohnsitz / Ausbildungsort: Der Wohnsitz und / oder der Lehrbetrieb befindet sich im Kanton Schaffhausen

Freiwilligkeit: Das Case Management Berufsbildung ist freiwillig und wird nur eingesetzt, wenn die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bereit sind, sich darauf einzulassen und aktiv mitzuwirken. Bei minderjährigen Jugendlichen ist das Einverständnis der Eltern nötig.

Mehrfachbelastung: Der Einstieg in eine Berufliche Grundbildung, respektive die bestehende Ausbildungssituation ist gefährdet. Grund dafür sind Belastungen in verschiedenen Lebensbereichen (Mehrfachbelastung). Oft handelt es sich um eine Kombination von Schwierigkeiten in der Schule, gesundheitlichen und/oder psychischen Problemen, fehlender Motivation, mangelnde familiäre Unterstützung, etc.

 

Kontakt

Dienststelle Mittelschul- und Berufsbildung
Irina Schmocker
Ringkengässchen 18
8200 Schaffhausen

052 632 72 67
irina.schmocker@ktsh.ch

Kommentare sind geschlossen.